Jahreshauptversammlung mit Ausflug 2019 in Passau

Von Karin B.

 

Dieses  Jahr entschlossen wir uns, die Stadt Passau, Wohnort des 2.Vorsitzenden, zu bereisen.

Dies war natürlich nicht in einem Tag abgegolten, sondern wurde auf 3 Tage, bzw. sogar von einigen Mitgliedern auf eine Woche ausgedehnt.

 

Die Stadt Passau bietet so viele Sehenswürdigkeiten, dass es schade wäre, diese in kurzer Zeit zu bewandern.

 

Eine sehr informative Stadtführung mit  Besuch im Passauer Dom, war angesagt, die auch manchen „Aha-Effekt“ auslöste.

Die kunstvollen Hausfassaden, geschichtliche Gebäuden, Gassen und Ecken waren faszinierend und man konnte sich fast nicht losreisen.

 

Eine  4-stündige „Donau-Schifffahrt“ (Passau- Schlögener Schlinge-Passau) mit guter Verköstigung an Bord war sehr eindrücklich. Schöne Landschaftsbereiche waren an den Flussufern zu sehen.

Obwohl es zwischendurch kleine Wolkenbrüche gab, wurde es ein Erlebnis.

 

Auch das „Oberhaus“, auf den Anhöhen von Passau, gab einen wundervollen Blick frei auf die Donau, den Inn und vor allem auf den Passauer Dom, sowie die Brücken und die ganze Stadt.

So ließen wir den Tag bei einem guten Essen und mit den beeindruckenden Bildern auf Passau ausklingen.

 

Da Übernachtungsmöglichkeiten schwer zu finden waren, hielten wir uns im angrenzenden Österreich in Schardenberg/OÖ, in einem sehr schönen Hotel auf, indem dann auch die Jahreshauptversammlung abgehalten wurde.

 

Wir kamen alle zu dem Entschluss: „Passau ist eine Reise Wert“

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung mit Ausflug 2018

Baiersbronn / Karlsruhe

Bild Claus D.

Von Karin B.

 

Ein sonniger Tag erwartete uns am Samstag, den 11.08.18 auf der Fahrt nach Karlsruhe.

Da wir in Gästehäuser übernachteten konnten wir mit der Schwarzwald Plus Karte, kostenfrei mit der Bahn fahren.

Wir hatten es lustig, es gab vieles zu erzählen und die Reise war sehr angenehm und kurzweilig.

In Karlsruhe angekommen ging es nur ein paar Schritte zum Zoologischen Stadtgarten.

Nicht nur, dass eine lange Schlange von Tierparkbesuchern an der Kasse standen, so wurde uns leider auch mitgeteilt, dass anderen Tieren (wir hatten einen kleinen Hund dabei), der Eintritt nicht gestattet sei.

Die Gruppe war sofort einverstanden einen anderen Weg in Richtung Schloss, einzuschlagen.

dabei zeigte sich der schöne Zusammenhalt, der sich durch den ganzen Tag zog.

 

Im Schlosspark angekommen erstieg eine Gruppe, schweißtreibend den 42m hohen Turm und genoss eine grandiose Aussicht über Karlsruhe.

Das Schlosscafe lud auf der Terrasse zum Essen ein,  aber leider trübten die „fleißigen“ Wespen, den Genuss.

Im Schlosspark gab es viele Sehenswürdigkeiten und Faunen und Flora, sowie sehr schöne Gebäude.

 

Den Nachmittag verbrachten wir mit Besichtigungen, von berühmten Gebäuden wie das Bundesverfassungsgericht und das Oberlandesgericht, das die meisten doch nur aus Zeitungen oder Fernsehen kannten.

Auch die „Shoppingtour“ in den Karlsruher Einkaufsstraßen waren nicht uninteressant.

 

Zum Abschluss kehrten wir im Badischen Brauhaus zum gut bürgerlichen Essen ein,

danach traten wir die Heimfahrt mit der S-Bahn an.

 

Ein gelungener, wunderschöner Tag ging zu Ende ….. für manchen bei einem großen Eisbecher in der Baiersbronner Eisdiele.